Zwölf 2011 -Februar


Ich hatte es ja bereits geschrieben die Bäume wurden gefällt. Nun war ich nach dem letzten Artikel , Janas lieber Mail und Thor`s Worten noch 2 mal vor Ort und es ist nicht mehr stimmig. Mir würde das Projekt keinen Spass mehr machen. Die Aussage ist nicht mehr passend. Ja, die Natur verändert sich, aber für mich war dies zu erschreckend, zu unvorbereitet. Vor allem weil es durch Menschenhand geschah. Hätte ein Sturm die Bäume entwurzelt, wäre es für mich womöglich einfacher gewesen.  Dieser Schreck sitzt tief in mir. Wenn ich an diesen Platz gehe, verkrampfe ich regelrecht und kann kein richtiges Foto machen.  Mir fehlt dort das positive Gefühl dabei.

Jana schrieb mir, das ich dennoch weiter mitmachen dürfte, das Motiv bleibt ja (Baumkronen) . Ich habe eine neue Stelle gewählt. Leider sind hier nun nicht mehr verschiedene Bäume, denn das war mir zuvor auf dem Bild eigentlich auch wichtig. Jetzt gehe ich an das Motiv auch mit dem Gedanken heran, das es sich ändern könnte (nicht nur durch die Natur), das ein Baum plötzlich gefällt ist. Diese Vorbereitung fehlte mir vorher. Daraus habe ich mal wieder gelernt, bevor ich an einem Projekt teilnehme, muss ich auch zuvor genau analysieren welche Änderungen es geben könnte.

 

Ich hoffe sehr auch für Euch ist es in Ordnung, das ich weiterhin am Projekt zwölf2011 teilnehme, wenn nicht so dürft Ihr dies mir oder (wenn ihr es ganz anonym) möchtet Jana mitteilen. Mein neuer Standort für die monatlichen Bilder ist dieser:

Zwölf 2011/2

Somit habe ich nun auch endlich das Februar Bild eingereicht. Der Monat ist ja schon fast wieder um. Beim nächsten mal bin ich dann wieder etwas schneller. Versprochen!

Advertisements